Elisabeth W. JG 1922

Ermordet 07.02.1941

in der Heilanstalt Bernburg

T4-Aktion

Aktion T4 in Fürstenwalde

Über die Aktion T4

Verschleiernde Begrifflichkeit


Zur Zeit des Nationalsozialismus wurden die Massenermordungen unter der euphemistischen Bezeichnung „Euthanasie“ oder „Aktion Gnadentod“ vollzogen.

Die Aktion wurde auch als Vernichtung lebensunwerten Lebens und NS-Krankenmorde bekannt.

Namensgebend für das in der Nachkriegszeit mittlerweile gebräuchlichere Kürzel Aktion T4 war die in einer Villa in der damaligen Tiergartenstraße 4 in Berlin-Mitte untergebrachte Bürozentrale für die Leitung der Ermordung behinderter Menschen im gesamten Deutschen Reich.

In den erhaltenen zeitgenössischen Quellen findet sich die Bezeichnung Aktion T4 nicht. Dort wurde der Begriff Aktion – oder auch mit einem vorangestellten Kürzel für Euthanasie (Eu-Aktion bzw. nur E-Aktion) – verwendet.


Im antiken Griechenland stand das Wort Euthanasie, vom altgriechischen euthanasía (von eu „gut, richtig, leicht, schön“ und  thanatos „Tod“) für den „guten Tod“ ohne vorhergehende lange Krankheit.

Ihre Namen

Steine Sami T4-7.jpgSteine Sami T4.jpgSteine Sami T4-5.jpgSteine Sami T4-4.jpgSteine Sami T4-6.jpgSteine Sami t4-12.jpgSteine Sami T4-3.jpgSteine Sami t4-8.jpgSteine Sami t4-9.jpgSteine Sami t4-10.jpg

Die

Spur

der

 Steine

Fürstenwalde und T4

Von der Ermordung „unheilbar Kranker“ unter der nationalsozialistischen Herrschaft waren auch die Samariteranstalten betroffen. Sämtliche Patienten, die aus den Brandenburgischen Heimen der freien Wohlfahrtspflege „verlegt“ wurden, z. B. aus den Samariteranstalten in Ketschendorf bei Fürstenwalde/Spree, sind anscheinend zunächst in die Landes Heil- und Pflegeanstalt Brandenburg-Görden gebracht worden.

Die Angehörigen, Vormünder und dgl. sind in keinem Falle um ihre vorherige Genehmigung gebeten worden. Sie erfuhren nur eines Tages, dass ihre Kinder, Geschwister, Mündel usw. „verlegt“ wurden.

Beim Transport aus den Samariteranstalten traf schon nach fünf Wochen die erste Todesnachricht ein.

Home Wir Die Steine Aktion T4 Jüdisches Leben Widerstand in FW Stadtplan

Impressum     I     Datenschutz     I     Kontakt    I    Literaturliste